Umsetzung eines Sanierungsgutachtens IDW S6 als CRO in der Druck- und Verpackungsindustrie

Auftraggeber: 

Akzidenzdruckerei und Display- / Verpackungshersteller

Inhabergeführtes Unternehmen mit zwei Standorten in Deutschland 

Umsatz rd. 35 Mio. € mit ca. 250 Mitarbeitern

Auftrag: 

Unterstützung der WP-Gesellschaft bei der Erstellung eines Sanierungsgutachtens IDW S6 sowie Einsatz als CRO und Leitung des Verlust-Standortes

Einsatz / Rolle: 

CRO (Interim Executive) und Leitung des Verlust-Standortes Display/Verpackung

Ausgangssituation:  

  • Liquiditätsprobleme und ein seit Jahren verlustreicher Standort Display/Verpackung,
  • fehlende Konsequenz in der Umsetzung von Maßnahmen
  • Umzug des Standortes mit erheblichen Startschwierigkeiten
  • schwache Führung,
  • geschäftsführender Gesellschafter initiiert Sanierungsgutachten IDW S6 und Einsatz CRO in Abstimmung mit den Finanzpartnern

Maßnahmen / Hebel zur Ergebnisverbesserung:

  • Unterstützung der WP-Gesellschaft (Kooperationspartner mauer) bei der Erstellung des Sanierungsgutachtens IDW S6
  • Change-Management (Zielorientierung, Kultur, Organisation)
  • Umsetzung des Sanierungsgutachtens u. a. in den Bereichen Prozessoptimierung, Führung/Steuerung und DB-orientierte Vertriebssteuerung
  • Gesamtverantwortung für den verlustreichen Displaystandort, Verantwortung für Produktion, Vertrieb, Entwicklung, Personal, Einkauf und Logistik
  • Auswahl einer neuen ERP-Software (gruppenweit)
  • Stabilisierung der Produktionsprozesse und Anlagenverfügbarkeit
  • Einführung von Shop Floor-Management
  • Durchführung von Führungsworkshops zur Organisation (Aufbau. Prozesse, IT), Festlegung von Verbesserungsmaßnahmen
  • Aufbau des Bankberichtswesens (gruppenweit)
  • Ausbau des Controlling-Systems insbesondere im Vertrieb (gruppenweit)
  • Freisetzung von Führungskräften und Neubesetzung (intern, extern)
  • Start einer internen Qualitätsoffensive und Mitarbeitermotivation mit Vorleben der neuen Ausrichtung

Erfolg / Ergebnisse:

  • erfolgreiche personelle und wirtschaftliche Stabilisierung des Displaystandortes sowie Entwicklung entsprechend der Geschäftsplanung des Sanierungsgutachtens
  • Markteinbruch im Akzidenzbereich führt jedoch nach 6 Monaten zu einer Liquiditätslücke, die durch den Displaybereich nicht aufgefangen werden konnte, Regelinsolvenz
Scroll to Top