Restrukturierung eine Bekleidungsunternehmens, erst Managementberater dann Generalbevollmächtigter (Interim Executive)

Auftraggeber: 

International tätiges Familienunternehmen in der Bekleidungsindustrie (DOB)

Umsatz rd. 35 Mio. €, ca. 120 Mitarbeiter

Auftrag:   

Restrukturierung und Zukunftssicherung

Einsatz / Rolle: 

  • Managementberater, Erstellung Restrukturierungskonzept zur Zukunftssicherung dann
  • Generalbevollmächtigter (Interim Executive)

Ausgangssituation: 

  • langjährige Ertragskrise Verlustausgleich durch Kapitalzuführungen des Gesellschafters
  • Veränderungs- und Anpassungsmaßnahmen durch die Fremdgeschäftsführung waren nicht erfolgreich
  • Gesellschafter initiiert ein Restrukturierungskonzept zur Zukunftssicherung

Maßnahmen / Hebel zur Ergebnisverbesserung: 

  • Erstellung des Restrukturierungskonzeptes zusammen mit einer WP-Gesellschaft
  • operative Leitung des Unternehmens mit dem Fremdgeschäftsführer
  • Coaching des Fremdgeschäftsführers
  • Strategieworkshops mit den Führungskräften
  • Erstellung einer integrierten Geschäfts- und Liquiditätsplanung
  • enge Steuerung der Liquidität
  • Optimierung der Supply-Chain-Prozesse
  • Analyse und Reduzierung der Qualitätskosten
  • Freisetzung des Geschäftsführers und Übernehme der Geschäftsführung durch Familienmitglied
  • Einstellung eines Vertriebsleiters
  • Messeteilnahmen in Paris und Düsseldorf
  • Verhandlung mit Banken/Kreditversicherungen und Betriebsrat
  • Bewertung der strategischen Optionen
  • Suche nach Beteiligungspartnern

Erfolg / Ergebnisse:

  • Entscheidung mit dem Gesellschafter: Insolvenzvorbereitung, da die Marktrisiken und notwendige Investitionen zu hoch
  • Konzeptionierung einer Auffanglösung (Organisation, Personal. Bilanz/GuV)
  • Vorbereitung der Regelinsolvenz und entsprechende Umsetzung in Zusammenarbeit mit dem Gesellschafter, dem Finanzpartner und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Scroll to Top